Sexualität ist ein Grundbedürfnis nach Lebendigkeit, Extase, Akzeptanz und Nähe.

Let´s talk & learn about Sex.

Wer will warum welchen Sex, wieviel - oder auch nicht?

Anfangs scheint es eindeutig: Er will Sex, sie hat keine Lust. Wenig später wird klar: Sie will durchaus auch Sex — aber nicht so! Anders? — vielleicht.

Wir sprechen darüber — einzeln und zu dritt. Über "nicht so " und über "vielleicht" und "Ja, genau, geil!".
Wir sprechen über Beziehungsaspekte, Aufklärung, Berührungsqualitäten, Erwartungsdruck, erotische Begegnungen

Ich helfe Ihnen: Achtsam Worte und Ausdruck zu finden für Ihr Unwohlsein, Irritationen und die eigentlichen, darunterliegenden Bedürfnisse zu entdecken. Dem eigenen Empfinden wieder trauen und mutig neue oder andere Lust zu leben.

Am Ende jeder Sitzung sammeln wir konkrete Anregungen für die praktische Umsetzung in Ihrem Alltag – egal ob zwischenmenschlich oder sexuell.

Dann wird aus "anders": Wilder, zärtlicher, verspielter, langsamer, entschieden genommen oder fantasievoll verführt werden, mehr Vorspiel, "geht garnicht", "mach doch bitte endlich..."

Ich unterstütze Sie als Frau, Mann und als Paar eine erfüllte Sexualität zu leben.

Lustpflege

Ihre Beziehung läuft gut, aber Sie hätten gern mehr Spaß im Bett? Wir widmen uns einige Monate dem Thema Sexualität:

  • Welche Funktion und Bedeutung hat Sexualität für mich, für meine Partnerin / meinen Partner und für unsere Beziehung?
  • Was bedeutet Intimität?
  • Was macht für mich guten Sex überhaupt aus? Körper, Lust, Gefühl und Beziehungsqualität.
  • Was genau erregt mich? Und was turnt mich ab?
  • Weiß ich, wie ich meine Partnerin / meinen Partner verführen kann?
  • Erlebe ich Lust in Gedanken, emotional oder im Körper?
  • Wie begehre ich?
  • Wofür schäme ich mich?
  • Kann ich mich hingeben, fallen lassen oder hindert mich der Kopf?

Sex ist soviel mehr: Küssen, schmecken, riechen, spüren, tanzen,spielen ...

Lieben mit allen Sinnen.

Wenn´s um Sex geht ...

... geht´s oft garnicht in erster Linie um Sex.
phasenweise Unlust bis Abneigung gegenüber sexuellen Aktivitäten haben oft vielfältige oder tieferliegende Gründe:

  • Zuviel Streit oder zuwenig Anerkennung?
  • Geht es abends nur noch um familiäre Organisationsgespräche und findet kein persönlicher Austausch mehr statt?
  • Leben Sie nebeneinander her, statt gemeinsam zu erleben?
  • Kuscheln Sie nur noch?
  • Ist körperliche Nähe ganz verbannt, weil man/frau sonst an Sex denken könnte?
  • Welches Vorspiel oder intimen Schutzraum brauchen Sie, um abschalten und sich fallen lassen zu können?
  • Steht eine unverarbeitete Affäre emotional im Weg?
  • Passiert mehr Sex allein im Internet statt gemeinsam im Bett?
  • Welche Beziehung führen Sie mit Ihrem Körper?
  • Welche Geschichte zum Thema sexuelles Erwachen in Kindheit und Jugend, welche gute oder schlechte Erfahrungen, Tabuzonen haben Sie?
  • Fantasieren Sie ganz anderes, als das was stattfindet oder worüber Sie sprechen?
  • Steht Ihrem Wollen "das gehört sich nicht" im Weg?
  • Auch körperliche Umstellungen nach Schwangerschaft, während der Wechseljahre bzw. Andropause oder Krankheit fordern Auseinandersetzung mit diesem Thema und einen neuen Umgang miteinander.
So einzigartig wie Sie und Ihre Paargeschichte sind, so individuell werden unsere Lösungen sein.

Häufige Themen in Sexualtherapie:

Sexuelle Irrtümer

"Am Anfang war´s einfach super und jetzt läuft kaum noch was." Wen wunderts? Von wegen "... einfach super ..." war bei genauerer Betrachtung nicht einfach "einfach". Am Anfang einer Beziehung geben wir uns unvorstellbar viel Mühe attraktiv zu sein. Wieviel Gedanken und Vorbereitung wir uns vor und bei jedem Treffen machen. Natürlich ist das dann aufregend und super.
Später lungern wir wortkarg im ausgeleierten Trainingsanzug auf dem Sofa und wundern uns, dass nix läuft?

Wenn wir uns wieder aufmerksam Zeit füreinander nehmen - so wie am Anfang - wird es logerischweise auch wieder aufregender.
Und:

Wer Sex haben will, muss freundlich sein.

Wir lernen Mathe und Deutsch,
Tanzen und Autofahren -

genauso will auch die Liebeskunst erlernt sein.

Hier befindet sich Inhalt des Anbieters YouTube. Sie können ihn über Ihre Datenschutz-Einstellungen zulassen oder blocken.

Beratungen sind auch in englisch, italienisch oder spanisch möglich.

Hier befindet sich Inhalt des Anbieters YouTube. Sie können ihn über Ihre Datenschutz-Einstellungen zulassen oder blocken.

Fünf Sitzungen und ich habe soviel über mich und meinen Körper und Sex gelernt. Und prompt hab ich mich glücklich verliebt und es läuft Spitze!

Schon verrückt, sich als Erwachsener sagen zu lassen: "Verabreden Sie sich Samstag." und endlich haben wir wieder Sex.

Endlich! Reden können und eine Sprache für meine erotischen Wünsche und Abneigungen finden und ganz neue Lust zu entdecken.

Seit Ihrer Beratung hat sich in unserer Beziehung wirklich viel bewegt, stabilisiert, weiterentwickelt.
Ich kann wieder vertrauen und muss keine Mails mehr kontrollieren.

Hauptpraxis München
Briennerstr. 44
80333 München

Praxis Inntal
Kufsteiner Str. 39a
83126 Flintsbach am Inn