Häufige Themen von Männern in Beratung:

  • "Ich würd´ so gern und kann nicht mehr" Lustlosigkeit, Libidoverlust, Impotenz *
  • "Seit Monaten vermeide ich jede Annäherung aus Angst, dass es wieder schiefgeht."
  • Performance Anxiety - Stress beim Sex
  • Erektile Dysfuntkionen: Erregungs- und Erektionsstörungen, vorzeitiger Samenerguss (Ejaculatio praecox), unwillkürliche Ejakulation, Orgasmusproblem *
  • "Wieviel Porno ist "normal"?"
  • "Bin ich sexsüchtig?"
  • Internetpornografie, Online-Porn & Cybersexsucht
  • Midlifecrisis, Andropause & Potenz *
  • "Sie macht´s nur mir zuliebe, und da hab ich auch keinen Spaß. Aber was dann?"
  • "Ich habe das Gefühl, ich bring´s nicht richtig."

* Bitte klären Sie im Voraus medizinisch (bei Ihrer/m UrologIn oder Hausarzt/ärztin) mögliche körperliche Ursachen sexueller Störungen ab.

Wie machen wir eigentlich Sex?

Einer speist gerne leicht, ein anderer mag´s deftig. Man joggt, macht Yoga oder Kampfsport.
Geschmäcker und Temperamente sind verschieden. Und so haben wir selbstverständlich auch körperlich sexuell ganz unterschiedliche Präferenzen.
Unsere Sexualität entwickelt sich früh und verändert sich stetig im Laufe des Lebens. Körperlich und durch die jeweilige Lebenssituation.
Beim Essen können wir problemlos verschiedene Restaurants ausprobieren, beim Sport besuchen wir Kurse oder buchen einen Personal Trainer.
Beim Sex - der durchaus körperlich komplex ist - stolpern viele trotz "Aufklärung" hinein und fühlen sich nie richtig wohl und sicher. Herkömmliche Pornos sind diesbezüglich kein hilfreiches Lehrvideo.
Sexologischer Beratung nach Sexokorporel hilft, diese Verständnis und Kenntnislücken durch Wissen und praktische Übungen zu füllen.
Wir sprechen ganz konkret darüber, wie Sie Sex machen — allein und/oder zu zweit:

  • Was turnt Sie an oder ab?
  • Wo im Körper erleben Sie diese Lust?
  • Wie steuern Sie Ihre Erregung?
  • Wie Sie atmen dabei?
  • Wie bewegen Sie sich beim Sex? Wie bei Selbstbefriedigung?
  • Welche Stellen Ihres Körper sind während der Erregung an- oder entspannt?
  • Wie und wodurch kommen Sie am liebsten zum Orgasmus?
  • Welche Beziehung haben Sie mit Ihrem Penis? Zu Ihrem Körper?
  • Wie erleben Sie sich als Mann?
Liebesspiel statt Leistungssex.
So werden Sie ein richtig guter Lieberhaber!

Ich bin so froh, dass ich mich getraut habe, einen Termin zu machen. Drei Sitzungen und "er" steht wieder. Stress im Kopf ist weg und ich spüre Körper und meine Erregung und wir haben wieder Spaß beim Sex.

Danke für Ihre sanfte, aufbauende Art. mit 37 noch Jungmann - ich hab mich so geschämt, und bin ich soviel selbstbewusster auf dem Weg.

Ich war so nervös und hab mich wegen meines Problem auch sehr geschämt. Aber jetzt bin ich einfach richtig erleichtert endlich darüber sprechen zu können.

Hauptpraxis München
Briennerstr. 44
80333 München

Praxis Inntal
Kufsteiner Str. 39a
83126 Flintsbach am Inn